LaFée auf der Uhlenhorst. Dieses Restaurant in Hamburg ist der Hit!

Genießer kommen hier voll auf ihre Kosten! Nach der Krise ist vor einer neuen Chance! Das „LaFée auf der Uhlenhorst startet neu durch! 

Promi Big Brother Star Sabrina Lange mit Moderatorin Nina Ramershoven und „Klewi“ vorm  Restaurant „LaFée“. Photo © Nina Ramershoven / Promi Pixel

Der „Chef de Herd“ Ernst-Wilhelm Klewinghaus kurz „Klewi“ klappert schon mit allen Töpfen und dem Besteck und steht in den Startlöchern.

Auch sein Restaurant musste schließen. Er stellte seinen Betrieb auf Lieferservice um, doch eine wirkliche Lösung war das nicht.

Die Zeit die ich mit meiner Frau genießen durfte war toll!

„Die Zeit die ich mit meiner Frau Felix genießen durfte war toll. Wir waren es gar nicht mehr gewohnt gemeinsame Abende zu Hause auf der Couch bei einem Glas Wein und einem tollen Film verbringen zu können. Dennoch hat uns was gefehlt!“

Was Ernst-Wilhelm damit meint ist sein geliebtes Restaurant „LaFeée“. Hier stand er bis vor wenigen Wochen noch jeden Abend am Herd und zauberte seinen Gästen tolle Speisen auf den Teller, die sowohl den Gaumen als auch die Handys der Gäste mehr als verzückt haben.

Danach würde sich jeder Influencer die Finger lecken. Es schmeckt einfach hervorragend und sieht verdammt gut aus. Was „Klewi“ da in Handarbeit auf die Teller zaubert ist einfach der Hit!“ sagt Moderatorin Nina Ramershoven.

Photo © Nina Ramershoven / Promi Pixel

Apropo Hit:

Nina Ramershoven selbst hat das „Lafée“ für sich und ihr TV – Team als Hotspot entdeckt, und lockt regelmäßig die Stars und Sternchen der Szene zum Interview in das Restaurant an der Uhlenhorst unweit vom Fitness – Tempel „Aspria“.

Sänger Peter Sebastian fühlte sich hier genauso wohl wie Musical – Sängerin Kathy Savanna Krause (Hauptdarstellerin in „The Ring“, „Die Nacht der Musicals“ u.v.a.).

Nun die sehnsüchtig erwartete Nachricht. Sie dürfen das „Lafée“ wieder öffnen!

Die Vorbereitungen zum Restaurant – Re – Opening laufen seit einigen Tagen auf Hochtouren. „Klewi“ wie er von Stammgästen und Freunden liebevoll gerufen wird genießt es, wieder in den normalen Alltagstrott zu kommen. Viel zu lang war die Zeit als sein Restaurant wegen der Corona Krise schleißen musste. Zwar haben wir ständig an unserem Restaurant gearbeitet. So haben wir zum Beispiel eine Charity – Aktion gestartet indem wir den Mitarbeitern in einem Corona – Labor ein gratis Mittagessen spendiert haben, dennoch fehlt das wirkliche Leben im Restaurant.

Seitdem jedoch feststeht dass er sein Restaurant wieder öffnen darf, gibt „Klewi“ richtig Gas und freut sich auf die ersten Gäste.

„Ich bin wieder früh auf den Beinen und freue mich auf die Einkaufstour bei „Hummer Petersen“. Besorge frische Zutaten auf dem Isemarkt und halte den ein oder anderen Schnack. Langsam kommt wieder Leben ins Restaurant und die Gäste wieder zum Essen.Freude pur!“